Wer tauscht, emanzipiert sich vom Geld. Da kann der Franken so stark sein wie er will und der Euro schwach, der direkte Tausch wird davon nicht berührt. Wer mehr Zeit hat als Geld, kann mit Zeittausch seine wirtschaftliche Situation verbessern. Tauschen kann lokal und regional das selbstbestimmte Handeln der Unternehmen und Konsumenten stärken (dafür gibt es schon viele Beispiele) und mindert das Gefühl nicht beeinflussbaren Mächten ausgeliefert zu sein. Falls das Geldsystem in eine noch grössere Krise stürzen sollte, wird die Popularität des alternativen Wirtschaftsmodells «Zeittausch» vermutlich rasch zunehmen.

   

© IG "zürich tauscht" 2017   -   Eine Kooperation der vier Zürcher Tauschnetze:      give&get    LETS    Talent (Schweiz)    Tauschen am Fluss