Selbstverständlich untersteht auch das Tauschen den geltenden Gesetzen. Es gibt allerdings keine Gesetzgebung in der Schweiz, die speziell das Tauschen regelt. Der Grund liegt vor allem darin, dass das Tauschen derzeit noch in unbedeutendem Rahmen erfolgt und bei den Sozialabgaben meist unter den geltenden Freibeträgen liegt (siehe 'Beitrag auf gerinfügigem Lohn' resp. 'Freibetrag für AHV-Bezüger').

Nach Auskunft des Steueramtes des Kantons Zürich unterliegen Leistungen beim Tauschen, sofern sie nicht in die Kategorie «Hobby/Liebhaberei» fallen, der Besteuerung. Das gilt sowohl für die Nachfragenden wie für die Anbietenden. Deshalb müssen im wirtschaftlichen Sinne erbrachte Dienstleistungen in der Steuererklärung deklariert werden. Die Deklaration muss in Schweizer Franken erfolgen, d.h. die erbrachten Leistungen müssen zum Marktwert umgerechnet werden. Das gleiche Prinzip gilt nach Auskunft des eidg. Finanzdepartements auch für die Mehrwertsteuer. Unterliegt ein Anbieter der Mehrwertsteuer, dann muss er seine im Zeittausch erbrachte Leistung in Franken zum orts- und branchenüblichen Tarif umrechnen und als Zunahme des Umsatzes buchen, von dem dann die abzuliefernde Mehrwertsteuer zu berechnen ist.

Da das Tauschen gegenwärtig noch ein unwesentlicher Wirtschaftsfaktor ist und für die meisten Personen im Bereich Hobby/Freiwilligenarbeit anzusieden ist, ist die Umsetzung der heutigen Regelungen unproblematisch. Sollte das Tauschen künftig weiter an Bedeutung gewinnen, werden zweifellos gesetzliche Grundlagen geschaffen werden müssen, damit das Tauschen einerseits nicht durch die Besteuerung blockiert wird und andererseits nicht dazu verwendet werden kann, Steuern zu umgehen.

Für die Sozialabgaben gilt das gleiche Prinzip. Arbeit muss zum entsprechenden Marktwert in Einkommen in Franken umgerechnet werden (Freigrenzen s.o.). Aktuell erreicht die Arbeit im Zeittausch jedoch kaum je ein Ausmass, das über den Betrag geringfügiger Löhne hinausgeht. Dabei sind jedoch die geltenden Regeln zu beachten (insbesondere die Unterschiede nach Branchen).

   

© IG "zürich tauscht" 2017   -   Eine Kooperation der vier Zürcher Tauschnetze:      give&get    LETS    Talent (Schweiz)    Tauschen am Fluss